Skip to content
Home » Workshops » Awareness Basics für den Alltag

Awareness Basics für den Alltag

Awareness Basics für den Alltag

Dienstag 17.10.2023 17h – 20h in Wien / oder:
Mittwoch 15.11.2023 15h – 18h in Wien

Für diesen Workshops ist das Ziel gesetzt, einen Einstieg und Grundlagenwissen und Wissen zu Awarenessarbeit zu vermitteln. Im Workshop “Awareness Basics für den Alltag” sollen alle Interessierten auf den gleichen Wissensstand gebracht werden und gemeinsam geschaut werden, wo und wie sich diese Grundlagen im Alltag anwenden lassen.

Der Workshop bietet einen ersten kleinen Einstieg in das Themenfeld und bietet Einblick in die Begriffe und theoretische Konzepte, um die es beim Thema Awareness geht. Im Zuge des Workshops werden gemeinsame Begrifflichkeiten ge- bzw. erklärt. Es werden unter anderem die Konzepte von Definitionsmacht, Parteilichkeit, Unterstützungsarbeit erklärt; was Begriffe wie ‘verursachende’ und ‘betroffene Person’ bedeuten oder was Trigger sind.

Es geht um eine kritische Diskussion über sexistisches Verhalten, Diskriminierung, Macht der Sprache, Einschränken der Freiheit von Personen sowie solidarisches Feiern. Es geht um Fragen, wie wir bei Übergriffen, die wir mitbekommen, gut supporten können, ohne selbst Expert_innen zu sei. Oder darum was wir selbst tun können, wenn wir von Diskriminierung und/oder Gewalt betroffen sind.
Wir schaffen mit Awarenessarbeit einen Rahmen der diesen einschränkenden Verhaltensweisen organisiert entgegengewirkt werden kann und so gemeinsam ein solidarischer, achtsamer Raum geschaffen werden kann.
Anhand ausgewählter Texte bzw. Textausschnitte werden wir erst in Kleingruppen, abschließend dann alle gemeinsam, erarbeiten, was diese Begriffe für uns in der Praxis, im Freundeskreis, auf Partys, im Vereins und Verbandsleben etc. bedeuten können.
Für den Workshop ist kein Vorwissen zum Thema nötig.

Der Workshop findet in deutscher Lautsprache statt, ist interaktiv gestaltet und arbeitet mit unterschiedlichen Medien und Methoden.

Der Workshop kann auch von Kollektiven oder Institutionen gebucht werden und kann dann den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.

Wenn ihr spezielle Fragen zu eurer Teilnahme an den Workshops habt oder bestimmte Voraussetzungen/Unterstützung braucht, um bei den Workshops teilnehmen zu können, schreibt uns bitte gerne und wir schauen, wie wir das berücksichtigen können.

Kostenpunkt:
Die Workshops sind auf freier Spendenbasis zugänglich und nicht gefördert. Wir empfehlen folgende Spende je nach Länge (wo noch Vor- und Nachbereitungsstunden dazu zu rechnen sind) und damit auch mehr an Wissenstransfer für euch:

0 – 10 Euro – wenn du (fast) kein Geld hast, 10 – 20 Euro – wenn du eher knapp bei Kasse bist, 20 – 80 Euro oder mehr – wenn du gut über die Runden kommst. Mit einem durchschnittlichen Betrag von 20 Euro können wir unsere Bildungsarbeit für diesen Workshop abdecken.

Wichtiger Hinweis:
Alles, was mehr an Spenden hineinkommt, wird dazu verwendet, jene Workshops und Bildungsarbeit, wo weniger Geld reinkommt, auszugleichen. Vieles, was bei AwA* gearbeitet wird, ist ehrenamtlich und oft auch solidarisches Engagement.
Melde dich auf jeden Fall auch, wenn du kein Geld hast und versteh bitte den Spendenvorschlag nicht als finanzielle Hürde, denn alle sollen unabhängig ihrer jeweiligen finanziellen Mittel am Workshop teilnehmen können.

Anmeldung: Workshop Awareness Alltag

About You / Über dich

Your Name / Dein Name(Required)
Your Email Address / Deine e-mail Adresse(Required)
Wie hast du vom Workshop gehört / How did you hear about this workshop?
What date fits you? Welches Datum passt für dich?(Required)

What is on your mind? / Hast du noch weitere Anmerkungen

You have some question? Let us know what! // Du hast noch Fragen? Lass uns Wissen was!
Weblink zum Impressum und DSVGO: https://awa-stern.info/dsvgo-impressum-2/

Awareness Support Basics for Everyday Life

Workshop length is 3h – we will find a date for this workshop in English, as soon as we have enough people interested!

The aim of these workshops is to provide an introduction and basic knowledge of awareness work. In the workshop “Awareness Support Basics for Everyday Life” all interested people should be brought to the same level of knowledge, and together we will see where and how these basics can be applied in everyday life.

The workshop offers a first brief introduction to the topic and provides an insight into the terms and theoretical concepts that are at stake in the topic of awareness. In the course of the workshop, common terms will be explained. Among other things, the concepts of power of definition, partisanship and support work will be explained; what terms such as the ‘person causing harm’ and the ‘person affected by harm’ mean or what triggers are.

It is about a critical discussion about sexist behavior, discrimination, power of language, limiting people’s freedom as well as celebrating in solidarity. It is about questions of how we can support assaults that we witness without being experts ourselves. Or what we can do when we are affected by discrimination and/or violence.
With awareness work, we create a framework that can counteract these restrictive behaviors in an organized way and thus create a solidary, mindful space together.
On the basis of selected texts or text excerpts, we will first work out in small groups, and then all together, what these terms can mean for us in practice, in our circle of friends, at parties, in the life of clubs and associations, etc. No prior knowledge of the topic is required for the workshop.

The workshop is held in English, is interactive and works with different media and methods.

The workshop can also be booked by collectives or institutions and can then be adapted to their own needs.

If you have specific questions about your participation in the workshops or need certain requirements/support to be able to participate in the workshops, please feel free to write to us, and we will see how we can take this into account.

Cost:
The workshops are open on a free donation basis and are not funded. We recommend the following donation depending on the length (where preparation and follow-up hours have to be added) and thus more knowledge transfer for you:

0 – 10 Euros – if you have (almost) no money, 10 – 20 Euros – if you are rather short of money, 20 – 80 Euros or more – if you can make ends meet. With an average amount of 20 Euros we can cover our educational work for this workshop.

Important note:
Anything more that comes in donations will be used to compensate for those workshops and educational work where less money comes in. Much of the work done at AwA* is voluntary and often involves solidarity.
Please don’t take the donation proposal as a financial barrier, because everyone should be able to participate in the workshop regardless of their financial means.

Interest in participating in a workshop in english

About You / Über dich

Your Name / Dein Name(Required)
Your Email Address / Deine e-mail Adresse(Required)
What Workshop are you interested in?(Required)

What is on your mind? / Hast du noch weitere Anmerkungen

You have some question? Let us know what! // Du hast noch Fragen? Lass uns Wissen was!
Weblink zum Impressum und DSVGO: https://awa-stern.info/dsvgo-impressum-2/