Skip to content
Home » Workshops » Awareness in queeren Kontexten

Awareness in queeren Kontexten

In diesem Workshop geht es darum wie Awareness- und Supportstrukturen in queeren Räumen und auf Veranstaltungen realisiert werden können. Dieser Workshop richtet sich an Personen, die queere oder FLINTA* Veranstaltungen planen, in queeren Räumen Awareness- und Supportstrukturen aufbauen wollen oder Veranstaltungen und Räume queerfriendly gestalten wollen.

Inhalt dieses Workshop ist:
– Praxisorientierte Theorie
– Besprechen möglicher Szenarien
– Gruppengespräche und offene Diskussion zu folgenden Fragen:
* Auf welche Barrieren treffen queere Menschen in Räumen und Veranstaltungen?
* Was bedeutet der Begriff FLINTA* und welche Personen werden inkludiert und welche exkludiert?
* Was brauchen queere Menschen und queere Räume?
* Wie kann Awareness und Support in queeren und/oder queerfriendly Räumen aussehen, was ist zu beachten, was wird gebraucht?

Der Workshop findet in deutscher Lautsprache statt, ist interaktiv gestaltet und arbeitet mit unterschiedlichen Medien und Methoden.

Der Workshop kann auch von Kollektiven oder Institutionen gebucht werden und kann dann den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.

Wenn ihr spezielle Fragen zu eurer Teilnahme an den Workshops habt oder bestimmte Voraussetzungen/Unterstützung braucht, um bei den Workshops teilnehmen zu können, schreibt uns bitte gerne und wir schauen, wie wir das berücksichtigen können.

Kostenpunkt:
Die Workshops sind auf freier Spendenbasis zugänglich und nicht gefördert. Wir empfehlen folgende Spende je nach Länge (wo noch Vor- und Nachbereitungsstunden dazu zu rechnen sind) und damit auch mehr an Wissenstransfer für euch:

0 – 15 Euro – wenn du (fast) kein Geld hast, 15 – 30 Euro – wenn du eher knapp bei Kasse bist, 30 – 100 Euro oder mehr – wenn du gut über die Runden kommst. Der durchschnittliche Betrag von 30 Euro ist deckend.

Wichtiger Hinweis:
Alles, was mehr an Spenden hineinkommt, wird dazu verwendet, jene Workshops und Bildungsarbeit, wo weniger Geld reinkommt, auszugleichen. Vieles, was bei AwA* gearbeitet wird, ist ehrenamtlich und oft auch solidarisches Engagement.
Melde dich auf jeden Fall auch, wenn du kein Geld hast und versteh bitte den Spendenvorschlag nicht als finanzielle Hürde, denn alle sollen unabhängig ihrer jeweiligen finanziellen Mittel am Workshop teilnehmen können.

Awareness in queer contexts

4h long Workshop – we will find a date for this workshop in English, as soon as we have enough people interested!

This workshop is about how awareness and support structures can be realized in queer spaces and at events. This workshop is aimed at people who plan queer or FLINTA* events (events for women, lesbian, inter, non-binary, trans and agender – people), want to build awareness and support structures in queer spaces or want to make events and spaces queer-friendly.

Content of this workshop is:

  • Practice-oriented theory
  • Discussion of possible scenarios
  • Group discussions and open discussion on the following questions:
  • What barriers do queer people encounter in spaces and events?
  • What does the term FLINTA* mean and which people are included and which excluded?
  • What do queer people and queer spaces need?
  • What can awareness and support in queer and/or queer-friendly spaces look like, what needs to be considered, what is needed?

The workshop is held in English, is interactive and works with different media and methods.

The workshop can also be booked by collectives or institutions and can then be adapted to their own needs.

If you have specific questions about your participation in the workshops or need certain requirements/support to be able to participate in the workshops, please feel free to write to us, and we will see how we can take this into account.

Cost:
The workshops are open on a free donation basis and are not funded. We recommend the following donation depending on the length (where preparation and follow-up hours have to be added) and thus more knowledge transfer for you:

0 – 15 Euros – if you have (almost) no money, 15 – 30 Euros – if you are rather short of money, 30 – 100 Euros or more – if you can make ends meet. The average amount of 30 euros is sufficient.

Important note:
Anything more that comes in donations will be used to compensate for those workshops and educational work where less money comes in. Much of the work done at AwA* is voluntary and often involves solidarity.
Please don’t take the donation proposal as a financial barrier, because everyone should be able to participate in the workshop regardless of their financial means.